Projektwoche Grundschule Bergstedt

Am 10.-13.04. gab es in der Grundschule Bergstedt eine Projektwoche zum Thema"Aussterbende Tiere". Die Schulimkerei war nicht nur mit dem Vortrag "Eine Welt ohne Bienen"dabei, sondern auch mit dem Kurs "Wildbienen", der an 3 Tagen der Projektwoche mit jeweils über 20 Kindern stattfand. Der Vortrag fand in der Aula vor der gesamten Schule mit über 350 Kindern statt. Eine echte Herausforderung, ohne Mikrofon und so interessant gestaltet,das alle Schüler 1 Stunde lang gebannt zugehört haben. Natürlich hat Elsa, meine Häkelbiene mich tatkräftig dabei unterstützt. Sie mußte erst mal mit der Hilfe der Schüler und einem Lied geweckt werden. Dann war sie nicht unbedingt kooperativ, aber danach hat sie die Kurve gut bekommen und hat mir ordentlich geholfen den Kindern zu erklären warum unsere Honigbiene so wichtig für die Pflanzenbestäubung ist. Was die Varroa anrichtet, welche Nahrungsmittel es ohne unsere Bestäuberinsekten nicht mehr geben wird, warum Gifte im Garten nichts zu suchen haben, wie wir den Bienen helfen können und vieles mehr. Eine großartige Veranstaltung, bei der selbst unser Lehrkörper noch eine Menge dazulernen konnte. Danach haben wir an jedem Tag einen Kurs "Wildbienen" angeboten, der sehr gut angewählt wurde. Innerhalb dieses 2 stündigen Kurses, haben die Schüler aus Bambusstäben mit Hilfe von Sägen und einer Blechdose, ein Insektenhotel gebaut. Vorher gab es noch eine Menge Infos zu unseren "anderen Bienen", wo und wie sie leben. Wie eine Brutröhre aufgebaut ist und welche Wildbienen Arten es gibt. Alles sehr spannend. Am Ende der Projektwoche gab es noch eine kleine Ausstellung, die auch die Schüler besuchen durften, die den Kurs nicht gewählt hatten. Eine rundum gelungene Projektwoche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0