Bienenbaum besiedlung

Ende März bei wunderbaren 20 Grad und Sonne, haben wir den ersten von zwei Bienenbäumen besiedelt. Bevor der Bienenbaum an seinen endgültigen Standort gestellt wurde, hatten wir vorher dort ein Volk in einer Magazinbeute platziert, damit die Damen sich schon einmal auf den Standort einfliegen konnten. Das machte das Einlogieren erheblich leicher. Der Rest war einfach, Brett anlegen und Waben darauf abfegen. Die Königin wurde gefunden und per zu Fuß direkt zum Flugloch gebracht. Sie mochte den Baum, schneller als man gucken konnte, war sie schon hinein gekrabbelt. Die Umsiedelung dauerte nur eine knappe halbe Stunde. Innerhalb des Baumes wurde ein Honigglas gestellt, damit die Bienen die nächste Zeit auf jeden Fall gut versorgt sind, bevor verläßlich die erste Tracht einsetzt. Dadurch, dass der Baum zweiteilig mit Scharnier konstruiert wurde, können wir jederzeit durch einfaches Kippen an das Volk heran. So können wir auch verläßlich die Varroabehandlungen durchführen und das Volk für den Winter einfüttern. Anschließend noch ein Kontrollblick durch die Plexiglasscheibe, da hing das Volk schon wunderbar in der Traube.

Wir sind sehr gespannt, wie sich das Volk entwickelt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4